Besucher der Festung in Kufstein erleben täglich um 12:00 Uhr das einmalige Konzert der Heldenorgel, die mit ihren 4.948 Pfeifen die größte Freiorgel der Welt ist und deren Klänge weit über die Stadt Kufstein hinaus zu hören sind.

Da der Spieltisch im Festungsneuhof steht, ergeben sich für die Organisten große Herausforderungen für das Spiel. Zum einen ist es die große Tonverzögerung von einer Drittelsekunde infolge der Trägheit des Schalls, zum anderen ist es aus verständlichen Gründen nicht möglich, auf dieser Orgel zu üben. Ursprünglich zum Gedenken der Opfer des 1. Weltkrieges errichtet, wird beim täglichen Spiel der Opfer aller Kriege gedacht. Mit dem zum Abschluss eines jeden Spieles erklingenden Liedes vom „Guten Kameraden“ wird sie im Besonderen ihrer eigentlichen Aufgabe gerecht – einer klingenden und lebendigen Gedenkstätte. Seit März 2009 ist Johannes Berger Organist und Kustos der Heldenorgel.